Ende meines Jahres

Vor einem Jahr hab ich mich in den Flieger gesetzt und wusste nicht was mich erwartet. ICh konnte weder die Sprache noch kannte ich irgendjemanden hier aus Norwegen. Als ich im Flieger saß habe ich mir gedacht : " Man ein Jahr, das wird so schnell vorbei gehen und ehe ich mich versehe sitze werde ich wieder im Flieger nach Hause sitzen ." 

Genau so ist das und ich kann es mir immer noch nicht vorstellen was ich alles erlebt habe in den ganzen Monaten. All die wunderbaren, netten Menschen die ich hier kennen gelernt habe werde ich nie vergessen. Nrwegen ist für mich mein 2. Heimatland in dem ich fantastische Menschen kennen gelernt habe, in dem ich eine 2. Familie bekommen habe und unvergessliche Sachen erlebt habe. Ich habe zwar so jede Woche ein wenig darüber geschrieben was passiert ist, man kann es jedoch schlecht nachvollziehen wie eine Person das letztendlich wirklich auffasst. Es gab Probleme in der Familie, : "aber ohne Probleme wäre eine Familie keine Familie" was mir meine Gastmutter immer sagt. Ich habe mich weiter entwickelt, gelernt in einer großen Familie zu leben, Regeln zu akzeptieren und sich zu integrieren. Ich habe gelernt das es nicht leicht ist von zu Hause weg zu sein aber auch das es einem leichter fällt wenn man die richtigen Personen um sich herum hat. Ich denke man kann sich auf so etwas nicht vorbereiten und das wird jeder Austauschschüler sagen, der ein jahr in einem anderem Land gelebt hat. ICh denke das ist bis jetzt hin einer der schwierigsten Verabschiedungen die ich je hatte. 

ICh kann wirklich jedem empfehlen ein jahr in ein anderes LAnd zu reisen. Es ist unglaublich was alles passieren kann und was man erleben wird. 

Hitzeschlag

Norwegen bietet mir nochmal sein aller bestes Wetter. Also zur Zeit kann es gar nicht besser gehen. Seit einer Woche fast, haben wir jetzt jeden Tag Sonne pur und über 25 Grad in der Sonne. Da ich gehört habe das in Berlin nich gerade die Sonne scheint hoffe ich mal das sich das Wetter ändert wenn ich wieder zurück komme. Meine letzten Tage in der Schule sind jetzt auch bald gezählt und am Dienstag habe ich meinen letzten " grossen " Vortrag in Kommunikation und Kultur. Ich wollte eigentlich nochmal echte Berliner Pfannekuchen für meine Klasse backen, aber das Risiko gehe ich lieber nicht ein. ( Seit Weihnachten weis ich das ich nich für sowas geboren bin :D . ) 

Deswegen werde ich wohl einfach Brownies machen, hat ja auch keiner was dagegen. 

Ich bin mal gespannt wie mein Vortrag und die Stunde ablaufen wird. Es ist ja sozu sagen meine letzte Stunde mit meiner ganzen Klasse. Merke echt das es mir verdammt schwer fallen wird wieder zurück nach Deutschland zu müssen...

Naja nächste Woche wird der Bloggeintrag wohl etwas später kommen.. weeeeeeiiill... Ja genau ich habe Geburtstag.

 

Also bis dann und eine weitere schöne Woche euch. 

 

Der letzte Monat :(

So, der letzte Monat hier in Norwegen is angebrochen. Meine letzten Wochenenden hier sind auch fast alle geplant und in 2 bis 3 Wochen sollte ich schon einmal anfangen meine Koffer zu packen. Man die Zeit vergeht wirklich wie im Flug. Doch dazu werde ich wirklich ganz am Ende meines Austauschjahres schreiben. 

 

Am Wochenende ist Camilla auch wieder aus der USA wieder gekommen. Ich hatte ja bestimmt schon einmal erzählt das sie ein Jahr in den Usa war und ich halt die Person war die in ihrem Zimmer dann schlafen konnte. 

Jetzt ist sie jedenfalls wieder zurück und es gab ordentlich aufregung die letzten Tage. Ich bin jedoch nicht in den Keller gezogen was mir zwar etwas unangenehm ist, ich jedoch nicht ändern kann da ich bereits mit Camilla darüber geredet habe. Für sie ist es kein Problem das ich hier oben weiter schlafe, also denke ich das es auch keine Probleme geben wird. 

Nett ist sie auf jeden fall und selbst mit 6 Personen im Haus vergeht der Tag doch relativ stressfrei.  Aber wie gesagt es ist noch ein Kompletter Monat bis zur Heimreise. 

17. MAI !

05.05.2013- 19.05.2013
05.05.2013- 19.05.2013

Ja nach 2 Wochen schreibe ich jetzt mal wieder Blog. Der Grund warum ich eine Woche ausgelassen habe war, dass wir hier in Norwegen am 17. Mai den National Feiertag feiern. Der Tag an dem Norwegen ein eigenes Land wurde und undabhängig von Schweden wurde. Das ganze begann glaube ich 1814 und wird seit daher jedes Jahr gefeiert. 

Mir wurde ja schon sehr viel erzählt aber meine Erwartungen wurden echt übertroffen ! 

Um 7 Uhr sind wir dann also aufgestanden und haben uns alle schick gemacht. Jeder hatte einen Anzug und die Frauen hatten ein Spezielles Kleid was ihr an Hege sehen könnt.Aus jeder Region in Norwegen kommt ein Kleid was etwas anders aussieht So hat jede Frau ein Kleid aus der Region aus der sie kommt an. 

Nachdem wir etwas gegessen hatten sind wir aufgebrochen und mit Hege und den Jungs in die Schulparade gelaufen. Das ganze läuft so ab, dass alle Schulen aus der kompletten Region hier sich in einer Parade in der Stadtmitte treffen. Alle beginnen also an ihrer Schule und laufen dann mit Musik, Sprüchen und Norwegischen Flaggen zur Stadtmitte. 

Auf dem Weg dahin sind massen von Menschen die den Kindern zu jubeln und :,, Hipp Hipp Hurra" schreien. 

 

Endlich in der Stadtmitte angekommen sind dann alle Schulen auf einander getroffen. 

Von dort aus sind wir dann alle zusammen hoch in den "bøkeskogen" gewandert. Ich hätte niemals gedacht das in Larvik so viele Menschen sind. Was man hier erlebt ist wirklich das " norwegischste" was man erlben kann. Es ist wirklich kaum beschreiblich was man dort alles erlebt. Man muss das wirklich selbst erleben um das zu erfahren. Die Menschen um einem herum,die Musik, die Freude und vieles mehr machen das wirklich ganz besonders. 

 

Nach der Parade sind wir dann zu Andres Eltern gegangen und haben ordentlich Mittag gegessen. Meine Beine waren so k.o, als ob ich 3 stunden lang durch geturnt hätte. Nachdem wir uns also unsere Mägen mit Kuchen und KArtoffelsuppe vollgeschlagen hatten sind wir wieder in die Stadt gegangen um den anderen Paraden zu zu sehen. 

 

Ausserdem hatten wir eigentlich den Plan am selben Abend noch zur Hütte zu fahren, was wir jedoch dann schnell vergessen konnten weil wir alle froh waren abends ins Bett zu fallen.Also sind wir erst am nächsten Tag zur Hütte gefahren und konnten uns dort mit dem besten Wetter was Norwegen uns bieten konnte entspanen. 

Dazu kommt etwas später noch ein Video ! 

Handballkampf

28.04.2013 - 05.05.2013
28.04.2013 - 05.05.2013

Diese Woche durfte ich endlich mal den stolz von Larvik in action sehen. 

Ich hatte ja schon einmal erklärt das Larvik so stolz auf ihr Handballteam waren und diese sogar im letzem Jahr die Weltmeisterschaft im Handball gewonnen haben. Andre und Hege wollten mich also unbedingt auch mal bei solch einem Spiel dabei haben. Unsere Schularena wird dann so umgestellt das dann eine grosse Publikums tribüne ensteht. Fernsehen und alles war auch sogar dabei und wir hatten gleich ein Platz hinter der Tor. Toller 3d effekt wenn man jedes mal angst bekommt das der Ball einem ins Gesicht geschmettert wird. Ist jedoch dank Schutznetz nichts passiert  :D . 

 

Sonst hatte ich in der Woche nicht so viel zu unternehmen, ich hatte relativ viel frei und das Wetter fängt auch langsam an wieder mit zu spielen. Heute konnten wir zum beispiel schonmal mit T-Shirt raus gehen.

Ich kann n´mich also nicht beklagen ;D